Betty Jonker

Betty Jonker

Betty Jonker, Alphen a/d Rijn, 1948 -

Betty Jonker war schon in jungen Jahren mit Pinsel und Palette aktiv. Sie begann ihre künstlerische Karriere als Zeichenlehrerin. Danach war sie 25 Jahre lang Mitinhaberin eines Geschäft für Werbung und Beratung und machte Entwürfe für nationale und internationale Organisationen. 2001 verabschiedete sich von der Werbewelt und es gab wieder Platz zum Malen. In ihrer Zeit in Benneveld malte sie nur in Öl. Dort entstanden zwei Landschaften: „Feld“ und „Mohn“. Nachdem sie mit der Malkrankheit zu tun hatte, wechselte sie zu Acryl. Dadurch entstand ein völlig neuer Stil, der sich durch eine besondere Farbe auszeichnet. Mit präzisem und kraftvollem Pinselstrich schafft Betty Jonker Gemälde, bei denen Fröhlichkeit und Farbe im Mittelpunkt stehen. Ihre Arbeit verrät einen Hintergrund, der auf einer breiten Erfahrung  mit Komposition und Verwendung von Farben basiert. Dies erzeugt fröhliche Eindrücke von abstrahierten, vergrößerten Blumen, Menschen, Landschaften und Tieren mit einer Anspielung auf menschliche Beziehungen.

Werken van Betty Jonker